21 Dez von Ulrich Sichau

Grüne Weihnacht

Auf die Gefahr hin, dass der Wettergott mich noch am 24.12. eines Besseren belehrt – wir können sehr sicher von einer grünen Weihnacht in Hirschau sprechen und das nicht nur, weil der Schnee ausbleibt!

Die Grüne Liste Hirschau und ihre Ortschafträt*innen haben in diesem Jahr gezeigt, dass es sich gelohnt hat, politisch und gesellschaftlich aktiv zu werden. Wir werden wahr- und mittlerweile auch ernst genommen. Es ist gut, dass wir uns einmischen, widersprechen, für Transparenz sorgen und selbst mit eigenen Vorstößen und Vorschlägen das Gemeinwesen in Hirschau anregen und verbessern.

Und obwohl uns die Corona-Pandemie in diesem Jahr sehr eingeschränkt hat, ist es uns doch gelungen, einige Highlights zu setzen. Hier ein paar Beispiele:

Mit einer Veranstaltung zum bedingungslosen Grundeinkommen sind wir ins Jahr gestartet und ernteten gleich eine rege Diskussion im evangelischen Gemeindehaus. Dem Wort folgte die Tat mit unserem Pflegeeinsatz in der Ammersteige, die durch unsere Aktion wieder begehbar wurde. Dass im Februar bei der Fasnet unser OB Palmer den Wagen des Ortschaftsrats mit Leibeskräften zog, war nicht unbedingt unser Verdienst (der Traktor hatte Motorschaden!), aber eigentlich unsere Idee: Hatten die Ortschaftsrät*innen doch vorgeschlagen, den Wagen beim Straßenumzug ohne die CO2 ausstoßende Stinkemaschine fortzubewegen. Im Mai gründeten wir dann die Grüne Liste Hirschau auch als Verein.

Große Beachtung – auch in der Presse – fand unsere Aktion am Hirschauer Baggersee: Buntes gegen Rechtes. Mit reger Beteiligung engagierter Bürger*innen aus Hirschau wurden die rechten Parolen an den Betonwänden rings um den See mit Kunst und Kreativität übermalt. Im Spätsommer erforschten wir mit unserem Verkehrsminister Winfried Hermann die Möglichkeiten eines Radschnellwegs zwischen Rottenburg und Tübingen und mit Professor Gottschalk aus Rottenburg bei einem Rundgang den Zustand des Naturschutzgebiets am Spitzberg. Ansonsten kämpften wir – manchmal auch vergeblich – im Ortschaftsrat um mehr öffentliche Information im Mitteilungsblatt und Transparenz der Ratssitzungen. Was die Mitteilungsmöglichkeiten betrifft, sind wir leider weiterhin eingeschränkt. Immerhin aber können die Sitzungsprotokolle jetzt digital eingesehen werden.

Unsere Bilanz, denke ich, lässt sich sehen, und wir hoffen natürlich, dass wir auch in Zukunft einiges bewegen werden. Unser Veranstaltungskalender für nächstes Jahr ist schon gut gefüllt. Schön wäre es, wenn wir Ihnen wieder persönlich und im direkten Austausch begegnen könnten. Das motiviert uns sicher mehr als ein Online-Meeting.

Wir bedanken uns bei allen Interessierten und bei allen Unterstützer*innen der Grüne Liste Hirschau – hoffentlich werden es davon noch mehr! – und wünschen Ihnen

Eine frohe Weihnacht und ein gesundes, neues Jahr

Für die GLH

Uli Sichau

ein Kommentar “Grüne Weihnacht

  1. Da ist tatsächlich schon einiges passiert in Hirschau! Das freut mich und ich wünsche der Grünen Liste weiterhin viel Erfolg. Es gibt noch so viele Themen, z.B. ein Dorfladen. Kiebingen macht sich da gerade auf den Weg, wie heute in der Presse zu lesen ist.
    Allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr
    Barbara Raff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.